Difference: FederkernMatratze (1 vs. 2)

Revision 2
31 Jul 2017 - Main.FederkernMatratze
Line: 1 to 1
 
META TOPICPARENT name="WikiUsers"
Changed:
<
<

FederkernMatratze

>
>

Federkernmatratzen: Garanten für gutes Schlafklima

 
Added:
>
>
Auf der Suche nach einer preisgünstigen Matratze schauen sich die meisten zuerst bei den Federkernmatratzen um. Tatsächlich kann man sie teilweise schon für kleines Geld erstehen. Wer aber eine qualitativ gute Matratze haben möchte, sollte beim Kauf einiges beachten. Lesen Sie hier, welche Federkernmatratzen es gibt, für wen diese geeignet sind und was sie auszeichnet.
Federkernmatratze Test

Federkernmatratzen: allgemeine Informationen

 
Added:
>
>
Preiswert, langlebig und stabil; so lautet das allgemeine Urteil zahlreicher Tester und Verbraucher. Federkernmatratzen werden in drei verschiedenen Varianten angeboten. Es gibt Bonell, Taschen und Tonnentaschenfederkernmatratzen. Informationen über die jeweiligen Unterschiede finden Sie weiter unten.
Federkernmatratzen erweisen sich als eine gute Stütze für Lenden und Wirbelsäule. Sie sind atmungsaktiv und deshalb hervorragend für Menschen geeignet, welche zum Schwitzen neigen. Dank Zwischenräumen in der Federkern-Struktur kann die Luft gut zirkulieren, damit wird zu jeder Jahreszeit ein optimaler Temperaturausgleich garantiert.

Federkernmatratzen sind folgendermaßen zusammengesetzt:
Den Matratzenkern bilden mehrere metallische Stahlfedern, welche mit einer Schicht aus Fließ oder Filz ummantelt- und anschließend mit Schaumstoff gepolstert werden. Für den Bezug verwendet man Baumwolle, Polyester, Rosshaar oder Schurwolle. Informationen zu einem ausfürhlichen Matratzen Test finden Sie auf Vergleich Aktuell, dem Magazin für Testberichte.

Matratzen Test



Bonellfederkernmatratzen: schlicht und preisgünstig

Bei diesen Matratzen werden mehrere Hundert Stahlfedern miteinander verbunden und thermoelektrisch bearbeitet. Diese Verfahrensweise macht sie stabil und flexibel. Durch die relativ geringe Federanzahl sind diese Federkernmatratzen leicht zu handhaben und bereiten beim Transportieren oder wenden keinerlei Schwierigkeiten. Menschen mit Übergewicht empfehlen wir allerdings eher eine Taschen- oder Tonnentaschenfederkernmatratze. Begründung: Bonellfedern sind zwar sehr anpassungsfähig, doch wenn die Matratze etwas mehr Gewicht aushalten muss, können Sie einsinken oder es kommt zur Kuhlenbildung. Eines sollten Sie noch wissen: Bonellfederkernmatratzen schwingen bei Bewegung nach. Dies kann unangenehme Geräusche verursachen. Achtgeben müssen Sie auch bei der Wahl des Lattenrostes. Diese Federkernmatratzen sind lediglich mit einfachen Lattenrosten kombinierbar. Mehr zu dieser Matratzen Art hier: Link

Taschenfederkernmatratzen: der bessere Schlafkomfort

Bei diesen Federkernmatratzen näht man die Federn in kleine Stoffsäckchen ein, um störende Geräusche durch Nachschwingen zu verhindern. Eine Taschenfederkernmatratze besitzt mehr Federn als eine Bonellfederkernmatratze, dadurch wird sie elastisch und kann sich punktgenau Ihrem Körper anpassen. Sie ist mit Lattenrosten aller Art kompatibel und lässt mehrere Liegezonen zu, welche den Liegekomfort noch steigern. Erreicht wird dies durch unterschiedliche Stärken und Längen der Federn. Hinweis: Taschenfederkernmatratzen sind aufgrund ihrer robusten Struktur und der großen Feder-Anzahl recht schwer und erfordern beim Wenden oder transportieren etwas Kraft. Mehr dazu bei FAZ.

Tonnentaschenfederkernmatratzen: die Erstklassigen

Wir sprechen hier von besonders hochwertigen Federkernmatratzen. Die Struktur gleicht einer Taschenfederkernmatratze; auch hier befinden sich die Federn in Stoffsäckchen. Allerdings sind sie etwas anders geformt. In der Mitte jeder einzelnen Feder befindet sich eine Wölbung, durch diese bekommt sie eine bäuchige Form. So kann noch mehr Flexibilität und eine noch höhere Punktelastizität erreicht werden.

Mit bis zu neun Liegezonen bieten diese Federkernmatratzen einen besonders hohen Liegekomfort. Sie eignen sich außerdem für Allergiker. Der Federkern besitzt eine Kaltschaumhülle, und der Matratzenbezug kann zum Waschen abgenommen werden. Allerdings sind Tonnentaschenfederkernmatratzen noch schwerer als normale Taschenfederkernmatratzen und kosten auch aufgrund ihrer gehobenen Qualität meist etwas mehr.

Empfehlung zum Schluss: Federkernmatratzen haben eine relativ feste Struktur und sind luftdurchlässig. Falls Sie eine weiche Schlafunterlage bevorzugen oder schnell frieren, wäre eine Kaltschaummatratze die bessere Wahl.